Der Zauber des Moments

Selbstzweifel, Traurigkeit, Unentschlossenheit. Diese Faktoren und negative Einflüsse begegnen uns immer wieder in unserem Alltag. In der einen Sekunde sind wir fest zu etwas entschlossen und im nächsten verlässt uns der Mut. Es gibt diese Tage an denen weiß man einfach nicht, wo man anfangen soll. Wie man das Chaos im eigenen Kopf aufräumen soll. Wie man seine persönlichen Pläne in die Realität umsetzten soll. Wo ist der Anfang? Wie ist der Anfang? Wann soll ich anfangen? Und ich sage, jetzt! Es ist doch das wichtigste einfach zu starten. Denn jeder noch so kleinste Schritt bringt dich weiter. Bringt dir ein Gefühl des Vertrauens in dein Können, in deine Idee und schaltet nach und nach deine Selbstzweifel aus. Klar, diese Zweifel werden nie komplett verschwinden. Es kommen Tage, an denen schreien sie lauter und es gibt Wochen an denen du sie nicht hörst. Denn irgendwann kommt dich diese kleine Nuance besuchen, die dein Denken verändert und dir zeigt, dass du auf einem richtigen, auf deinem, Weg unterwegs bist. Dieser Moment an dem alles möglich scheint. Du tankst Mut aus einen Brunnen voller Optimismus. Es ist ein unvergleichliches Gefühl, von einem Moment voller Selbstzweifel, ein Horizont voller Möglichkeiten zu entdecken. Die zauberhaften Momente sollten wir stärker in unseren alltäglichen Fokus stellen, anstatt den Zweifeln und Zweiflern zu viel Freiraum zu gestatten.

Auf der Brücke am Lietzensee
Lietzensee Sonne des Herbst
Lietzensee der See im Rücken
Lietzensee Blumen
Lietzensee Wasserfall
Lietzensee Die Sonne im Vollbild
Ein Lächeln am Lietzensee


Leave feedback

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
2000

wpDiscuz